Donnerstag, 2. Mai 2013

Seit langem endlich mal wieder was für mich...

... wenn auch nur eine Kleinigkeit!

Vorgestern saß ich mit einer Freundin zusammen. "Schau mal, ich hab hier im Internet sooo schöne Handytaschen gesehen. Ich wollte die bestellen, willst Du auch eine?" Sie hatte nicht unrecht. Eine Handytasche fehlt. Mein Handy liegt immer lieblos in dem ganzen Kraminhalt meiner Handtasche und hat darunter schon mächtig gelitten. :-(

Die Handytaschen, die sie ins Auge gefasst hatte, waren aus Filz und innen mit buntem Stoff. Nicht schlecht, aber irgendwie auch doch recht langweilig. Außerdem kosten sie an die 20€. Ich habe es nicht übers Herz gebracht so viel Geld für etwas zu bezahlen, dass ich einfach und individueller selbst machen kann.

Abends im Bett hatte ich dann die Idee! Ich stand früher total auf diese Ethno-Taschen. Hauptsache bunt und zusammen geflickt. So sollte meine Handytasche sein. Also hab ich gestern "mal eben" zum Leidwesen meines Mannes angefangen auszuprobieren. ;-) "Ich näh nur ein, zwei Webbänder auf, um zu schauen, obs wirkt." Natürlich konnte ichs dann nicht lassen und mußte es noch fertig machen. Deshalb kamen wir dann zu spät zu einer Verabredung, aber ich dafür mit neuer Handytasche. :-)

Sie ist überhaupt nicht gerade, akkurat und geordnet. Ich hätte bei mehr Zeit wahrscheinlich auch ne andere Garnfarbe gewählt, vor allem für das Annähen des Klettverschlusses, aber ich hatte keine Lust mehr das Garn zu wechseln und wir wollten ja los, also... ist es jetzt so wie es ist. Und was soll ich sagen. Es ist ein lieblos zusammen geworfener Prototyp. Den Stoff nicht richtig ausgemessen oder gerade geschnitten, sondern freihand und freischnauze ;-), aber ich LIEBE DIESE TASCHE!!! Ich kann mich seit gestern gar nicht daran satt sehen und jetzt möchte ich euch daran teilhaben lassen...




So, und nun poste ich zum ersten Mal was bei RUMS.  Vielleicht komme ich ja dann bald auch mal zu dem Oberteil, was ich mir schon seit Monaten nähen will. Irgendwie wirds immer was für die Kinder... ;-)

LG
Ana

P.S.: Meine Freundin ist ganz neidisch und überlegt ihre Tasche zugunsten meiner wieder zurück zu schicken. ;-)



Kommentare:

  1. Hallo Ana,

    ich finde die Handytasche toll. Mein Handy könnte auch mal eine vertragen, vielleicht sollte ich mal schnell an die Näma...

    LG Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ana,
    ich würde ja eher sagen zwei Kreative hatten die gleiche Idee ;) Deine HAndytasche sieht echt toll aus, vorallem auch noch mit den unterschiedlichen Stichen. Da hab ich bei meiner Maschine leider nicht so eine tole Auswahl.
    lg Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ein geniales Zuhause für Telebimmel!

    GLG Ines

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Auch dein erster rums... und die Tasche fürs handy sieht super aus. Viel schöner als jede gekaufte!
    Danke für deinen lieben kommentar bei mir.

    Liebste Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Supercoole Idee die Webbänder so aufzunähen. Das gefällt mir total gut. Muss ich mir mal merken. LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab es auch als geglücktes Experiment verbucht. :-) Eine sinnvolle Verwendung für Webbandreste. Ich hab auch schon eine Tasche in der Art im Hinterkopf. Stelle ich mir auch cool vor.

      LG

      Löschen
  6. Hallo,

    cool, die Idee gefällt mir. Und Deine Webbänder sind toll. Solche Totenköpfe bräuchten wir auch.

    LG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren leider mein letztes Stück von dem Totenkopfwebband. :-( Aber psst, nicht das Maxi-Mo das mitbekommt. Der bekommt die Krise, wenn der hört, dass das ganze Band mit den Heinzen verbraucht ist. (Erklärung siehe früherer Post: die Sache mit dem Heinz...) ;-P

      Löschen
  7. Wie cool! Die Webbänderidee ist klasse :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen